Grauer Kasten
 
 
 
 
 
http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/

Kommunalwahl 2019

DIE LINKE bietet Möglichkeiten für Mitgestalter!

Euch nervt, dass es in eurem Dorf keinen Spielplatz gibt, dass der Konsum geschlossen werden soll und dass es in eurer Stadt viele Dreckecken gibt? Dann helft uns dabei, diese und viele weitere Probleme zu lösen. DIE LINKE tritt bei den Kommunalwahlen am 26. Mai mit offenen Listen an. Ihr müsst kein Parteimitglied sein, um auf den offenen Listen der LINKEN zu kandidieren und Kommunalpolitik aktiv mitzugestalten.

Egal, ob ihr im Kreistag, Stadtrat, Verbandsgemeinderat, Gemeinderat oder Ortschaftsrat ein Wörtchen mitreden wollt – gemeinsam sprechen wir im Altmarkkreis Salzwedel mit einer starken Stimme für einen zukunftsfähigen sozialen und solidarischen Altmarkkreis, der von der Stadt bis ins kleinste Dorf für Jung und Alt lebenswert ist.

Wenn ihr mit uns linke Kommunalpolitik (sozial, gerecht, ökologisch und nachhaltig) machen wollt, dann meldet euch bis zum 22. Februar 2019 in unserer Geschäftsstelle (Neuperverstraße 47, 29410 Salzwedel / Tel. 03901 305709) oder informiert uns per Mail post@dielinke-salzwedel.de . Dann erhaltet ihr auch Hinweise über den Ablauf der Kandidatur und was euch als mögliche/r Abgeordnete/r erwartet. 

 

 

 

27. Januar 2019 - Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Einladung / Aufruf

zu den Gedenkveranstaltungen am 27. 1. 2019, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, in Salzwedel und Gardelegen!

Auch in diesem Jahr wird es in der Hansestadt Salzwedel am 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, zwei Gedenkveranstaltungen geben.

In Absprache mit der Stadt lädt der Ortsverband Salzwedel der Partei DIE LINKE alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Gedenkveranstaltung am 27. 1. 2019 um 10.00 Uhr am Ehrenmal Ritzer Brücke Salzwedel ein.

Das Ehrenmal ist 244 Menschen/Häftlingen gewidmet, die in den letzten Kriegstagen 1945 unter bestialischen Umständen verhungerten, an Krankheiten starben oder direkt ermordet wurden.

Die Bürgermeisterin der Hansestadt Salzwedel, Frau Sabine Blümel, begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer Gedenkveranstaltung am 27. 1. 2019 um 10.45 Uhr am Gedenkstein für die Häftlinge des ehemaligen KZ Außenlagers in der Gardelegener Straße in Salzwedel.

An diesem Ort soll an die Häftlinge im Außenlager des KZ Neuengamme erinnert werden. Bis zu 3000 vorwiegend weibliche Häftlinge mussten dort in den Jahren 1944 und 1945 unter unmenschlichen Bedingungen für die deutsche Rüstungsindustrie arbeiten. Viele von ihnen starben vor der Befreiung am 14. 4. 1945.

Mehr: